Training – eine Investition in erhöhte Produktivität

Gut geschulte Fachkräfte bedienen und warten Ihre Produktionsanlagen deutlich sicherer und effizienter.

Bei VDT wird Wissenstransfer seit jeher großgeschrieben. Schließlich ist er nicht nur wichtige Engineering-Grundlage, sondern auch Basis für einen möglichst effizienten und sicheren Produktionsbetrieb. Fachkundige Seminarleiter mit langjähriger Projekterfahrung vermitteln Ihren Mitarbeitern nützliches Automatisierungswissen zu Produkten und Technologien verschiedener Hersteller – wertvolle Praxistipps eingeschlossen.



Wählen Sie hier aus unserem Trainingsangebot:

RSLogix 5000 für Service/Instandhaltung / 5 Tage

Studio5000 für Service / Instandhaltung

Kursdauer: 4,5 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

Dieser Kurs behandelt die Themen, die für die Wartung und Instandhaltung des Systems von Bedeutung sind. Es wird die
Konfiguration der Hardware, die Bedienung der Programmiersoftware, die Daten- und Programmstruktur von Logix5000
Applikationen sowie ein Teil des Befehlsvorrates der Logix CPUs vermittelt. Diagnose-Tools sind ein weiterer Bestandteil des
Trainings. Ferner steht der Servicefall im Vordergrund.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • ControlLogix Hardware auszuwählen bzw. zu ersetzen und zu konfigurieren.
  • Online Verbindungen zum ControlLogix System herzustellen.
  • ControlLogix Prozessoren zu programmieren.
  • die RSLogix5000 Software bzw. weitere Tools für die Wartung, Überwachung und Fehlersuche zu nutzen.
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Instandhaltungs- und Wartungsmitarbeiter, die sich erstmalig mit dem ControlLogix/RSLogix5000
System beschäftigen werden.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Windows Betriebssystemen
  • Kenntnisse über die allgemeine Funktionsweise von SPS Systemen
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Weiterführende Kurse
  • Studio5000 Aufbau
  • DeviceNet, ControlNet und EtherNet/IP
  • Studio5000 CIP Motion Basis
Kurs Agenda
  1. Tag
    • ControlLogix/ FlexLogix/ CompactLogix Systemübersicht
    • Erste Schritte mit der RSLogix 5000 Software
    • Tag Datenbanken
    • Task, Programme, Routinen
    • Ladder Editor
  2. Tag
    • RSLinx Konfiguration
    • Up-/Downloads
    • Off-/Online Programmierung
    • Datenaustausch mit I/O Modulen
    • Bitanweisungen, Timer und Counter
    • Kommentare
  3. Tag
    • Vergleichs-, Übertragungs- und Arithmetikbefehle
    • Crossreference und Suchfunktionen
  4. Tag
    • Arbeiten mit user defined Tags
    • Systemvariablen
    • Programmsteuerung
    • Producer/Consumer Variablen
  5. Tag bis ca. 12.00h
    • Periodische Task und multiple Programme
    • Verwendung von Software-Tools (Control Flash u. a.)
    • Diagnose-Tools
RSLogix 5000 Basis Programmierung / 4 Tage

Studio5000 Basis Programmieren

Kursdauer: 4 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

Dieser Kurs behandelt die Themen, die für die erstmalige Projektierung und Inbetriebnahme von Bedeutung sind. Es werden die
Konfiguration der Hardware, die Bedienung der Programmiersoftware, die Daten- und Programmstruktur von Logix5000
Applikationen sowie ein Überblick über den Befehlssatz des Ladder Diagram (Kontaktplan) vermittelt.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • Logix Hardware auszuwählen und zu konfigurieren.
  • Online Verbindungen zum ControlLogix System herzustellen.
  • Logix Prozessoren zu programmieren.
  • die RSLogix5000 Software für die Inbetriebnahme, Überwachung und Fehlersuche zu nutzen.
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Software Entwickler, Projekteure, Inbetriebnehmer und Wartungsmitarbeiter, die sich erstmalig mit
dem ControlLogix/ Studio5000 System beschäftigen werden.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Windows Betriebssystemen
  • Kenntnisse über die allgemeine Funktionsweise von SPS Systemen
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Weiterführende Kurse
  • Studio5000 Aufbau
  • DeviceNet, ControlNet und EtherNet/IP
  • Studio5000 CIP Motion
Kurs Agenda
  1. Tag
    • ControlLogix/ FlexLogix/ CompactLogix Systemübersicht
    • Speicherorganisation (Daten-/ Programmspeicher)
    • Erste Schritte mit der Studio5000 Software
    • Tag Datenbanken
    • Task, Programme, Routinen
    • RSLinx Konfiguration
    • Up-/Downloads
  2. Tag
    • Konfiguration und Datenstruktur von I/O Modulen
    • Ladder Editor
    • Off-/Online Programmierung
    • Übersicht über die Bit-/ Wortverarbeitungsbefehle
  3. Tag
    • Arbeiten mit Systemvariablen
    • Datenbank Import/Export
    • Crossreference und Suchfunktionen
    • Periodische Task und multiple Programme
  4. Tag
    • Producer/Consumer Tags
    • Konvertierung von PLC 5 / SLC 500 Projekten
    • Report Funktion
    • SoftwareTools (ControlFlash und andere)
RSLogix 5000 Aufbau Programmierung / 4 Tage

Studio5000 Aufbau Programmieren

Kursdauer: 4 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

Dieser Kurs vermittelt auf Grundlage der Kurse Studio5000 für Service/ Instandhaltung oder RSLogix5000 Basis Programmieren
weitere System- und Programmierkenntnisse. Insbesondere werden die indirekte Adressierung, Feldverarbeitung,
Diagnosebefehle und die Editoren zur Programmierung mit Schrittketten, Strukturiertem Text und Funktionsblöcken behandelt.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • Applikationen in Tasks, Programmen und Routinen zu strukturieren.
  • Routinen mit Parameterübergabe zu programmieren.
  • die indirekte Adressierung einzusetzen.
  • Array-, Schiebebefehle zu programmieren.
  • Nachrichtenbefehle zu parametrieren.
  • Fault und Power Up Handler zu nutzen.
  • die Editoren für SFC, ST und FBD einzusetzen.
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Software Entwickler, Projekteure und Inbetriebnehmer, die umfassende Kenntnisse über den
Befehlsvorrat und die Programmiermöglichkeiten des
ControlLogix/Studio5000 Systems benötigen.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Studio5000 Basis Programmieren oder
  • Studio5000 für Service/Instandhaltung
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Weiterführende Kurse
  • DeviceNet, ControlNet und EtherNet/IP
  • RSLogix5000 CIP Motion Programmieren
Kurs Agenda
  1. Tag
    • Parametrierbare Sprünge
    • Multitasking-Programm-Steuerung
    • Power Up-/Fault Handler
    • Indirekte Adressierung
  2. Tag
    • Array-Transferanweisungen
    • Array-Arithmetik/Vergleiche
    • Array-Schiebeanweisungen
    • Array-Diagnosebefehle
  3. Tag
    • Sequencer
    • Übersicht ASCII-Anweisungen
    • ControlLogix Gateway Funktion
    • Kommunikation mit Message
    • Programmierung mit Function Block Diagram
  4. Tag
    • Programmierung mit Structured Text
    • Programmierung mit Sequential Function Chart
    • Fragen und Antworten
RSLogix 5000 Intensiv / 5 Tage

Studio5000 Intensiv

Kursdauer: 4,5 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

Dieser Kurs vermittelt in konzentrierter Form alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zum Programmieren von RSLogix
Projekten. In diesem Kurs werden die Schwerpunkte aus dem Kurs Studio5000 Basis und Aufbau Programmierung komprimiert
behandelt.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • ControlLogix Hardware auszuwählen und zu konfigurieren.
  • RSLinx als Kommunikationswerkzeug einzusetzen.
  • die Studio5000 Software zur Projektierung, zum Editieren, zum Überwachen und zum Transfer von Studio5000 Projekten zu verwenden.
  • mit Tag Datenbanken umzugehen.
  • Applikationen in Tasks, Programmen und Routinen zu strukturieren.
  • die indirekte Adressierung einzusetzen.
  • den Befehlsvorrat von Logix Systemen gezielt zu nutzen.
  • KOP, SFC, STX und FBD Editoren zu verwenden.
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Software Entwickler und Projekteure, die umfassende Studio5000 Systemkenntnisse in kürzester Zeit
benötigen.
Bedingt durch das hohe Lerntempo, ist der Kurs nur für Teilnehmer geeignet, die über sehr gute SPS Kenntnisse verfügen!

Vorkenntnisse
  • Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, müssen sehr gute SPS Grundkenntnisse vorhanden sein.
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Windows Betriebssystemen wird vorausgesetzt.
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Weiterführende Kurse
  • Studio5000 Aufbau Programmierung
  • DeviceNet, ControlNet und EtherNet/IP
  • Studio5000 CIP Motion Programmierung
Kurs Agenda
  1. Tag
    • Hardware Systemübersicht
    • Speicherstruktur und Speicheraufteilung
    • Einführung in die RSLinx/ Studio5000 Software
    • Tag Datenbanken
    • Projekt Strukturen
    • Ladder Editor
    • Up-/Downloads
  2. Tag
    • Offline/Online Programmierung
    • I/O Konfiguration
    • Bitanweisungen/Timer/Counter
    • Dokumentation/Suchfunktion
  3. Tag
    • Wortverarbeitung
    • Programmsteuerung
    • Producer-Consumer Variablen
    • Indirekte Adressierung
  4. Tag
    • Systemvariablen
    • Power Up-/Fault Handler
    • Array-Anweisungen
  5. Tag bis ca. 12.00h
    • Message Anweisung/Gateway Funktionen
    • Vorstellung der SFC, FBD STX Editoren
FactoryTalk View ME Projektierung / 3 Tage

FactoryTalk ViewME Projektierung

Kursdauer: 3 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

FactoryTalk ViewME ist ein integriertes, auf Komponenten basierendes Softwareprodukt zur Überwachung und Steuerung
automatisierter Anlagen und Prozesse. Dieser Kurs behandelt die FactoryTalk ViewME Projektstruktur und beschreibt die
Technologien, die in diesem Produkt verwendet werden. Der Kurs eignet sich für Teilnehmer, die FactoryTalk ViewME
Applikationen entwerfen, pflegen oder verändern wollen.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • den FactoryTalk ViewME Projektmanager zu verwenden.
  • Tag Datenbanken zu entwickeln.
  • Screens mit grafischen Objekten zur Darstellung von Anlagen und Prozessen zu entwerfen.
  • Alarming, Trending und Data Logs einzusetzen.
  • Projekte in Betrieb zu nehmen
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Software Entwickler, Projekteure, Inbetriebnehmer und Wartungsmitarbeiter, die sich
mit der FactoryTalk ViewME Visualisierungssoftware beschäftigen werden.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Windows Betriebssystemen
  • Kenntnisse über die allgemeine Funktionsweise von SPS Systemen
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Kurs Agenda
  1. Tag
    • Vorstellung der Software FactoryTalk ViewME
    • Installation, Aktivierung und Starten von FactoryTalk ViewME
    • Verfügbare Hilfen
    • Konfiguration der Kommunikation
    • Projekterstellung
  2. Tag
    • Graphische Elemente und Animation
    • Alarmkonfiguration
    • Konfiguration des Data Loggers
    • Trends
  3. Tag
    • Makros
    • Object-, Display- und Globalkeys
    • Fehlersuche und Optimierung
    • Übertragung von Projekten in PanelViewPlus und PanelViewCE
FactoryTalk View SE Administration+Projektierung / 5 Tage

FACTORYTALK VIEW SE ADMINISTRATION+PROJEKTIERUNG

Kursdauer: 5 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

FactoryTalk ViewSE ist ein integriertes, auf Komponenten basierendes Multi-Server Multi-Client
Softwareprodukt zur Überwachung und Steuerung automatisierter Anlagen und Prozesse.
Dieser Kurs behandelt die Anforderungen und Integration eines FactoryTalk ViewSE
Visualisierungssystems in ein Windows basiertes IT-Netzwerk. Der Kurs eignet sich für Teilnehmer, die
FactoryTalk ViewSE Syteme Implementieren entwerfen, pflegen oder verändern wollen.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • FactoryTalk ViewSE in eine Windows Domäne zu integrieren.
  • die FactoryTalk- HMI- und Dataserverdienste zu platzieren und konfigurieren.
  • Redundanz zu platzieren und konfigurieren.
  • FactoryTalk ViewSE Server und Clients zu konfigurieren.
  • das FactoryTalk ViewSE Studio (Projektierungsumgebung) zu verwenden.
  • Kommunikation zu konfigurieren.
  • Screens mit grafischen Objekten zur Darstellung von Anlagen und Prozessen zu entwerfen.
  • Alarme, Activity Logs und Data Logs einzusetzen.
  • FactoryTalk ViewSE Server und Clients zu konfigurieren.
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Software Entwickler, Projekteure, Inbetriebnehmer und Wartungsmitarbeiter,
die sich
mit der FactoryTalk ViewSE Visualisierungssoftware beschäftigen werden.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Windows Betriebssystemen
  • Kenntnisse von Windows Domänenstruktur bzw. Active Directory Services sind von Vorteil
  • Kenntnisse über die allgemeine Funktionsweise von SPS Systemen
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Kurs Agenda
  1. Tag
    • Vorstellung und Einordnung der FactoryTalk ViewSE Visualisierungssoftware
    • Installation, Aktivierung und Starten von FactoryTalk ViewSE
    • Verfügbare Hilfen
    • Konfiguration einer Windows2000 Domäne
  2. Tag
    • Benutzerverwaltung
    • Sicherheit
    • Backup und Redundanz
    • Fehlersuche und Optimierung
  3. Tag
    • Konfiguration des OPC-Datenservers RSLinx
    • Projekterstellung
    • Erstellen der Tag Datenbank und Beschreibung des Tag Monitors
  4. Tag
    • Graphische Elemente und Animation
    • Alarmkonfiguration
    • Derived Tags (abgeleitete Tags) und Events (Ereignisse)
  5. Tag
    • Konfiguration des Data Loggers
    • Trends
    • Makros
    • Tastenbedienung
    • Fehlersuche und Optimierung
    • kurzer Ausblick auf das VBA Scripting in FactoryTalk ViewSE
DeviceNet Projektierung / 2 Tage
  • Platzierung des DeviceNet innerhalb der Automatisierung
  • Funktionsprinzip des DeviceNet
  • Hard- und Softwarekomponenten
  • Netzwerkprojektierung über RSNetworx Software
ControlNet Projektierung / 2 Tage
  • Platzierung des ControlNet innerhalb der Automatisierung
  • Funktionsprinzip des ControlNet
  • Hard- und Softwarekomponenten
  • Netzwerkprojektierung über RSNetworx Software
ENet / DNet / CNet für Service / Instandhaltung /(ENet, DNet je 2 Tage, CNet 1 Tag)
  • Platzierung des DeviceNet innerhalb der Automatisierung
  • Funktionsprinzip des DeviceNet
  • Hard- und Softwarekomponenten
  • Netzwerkprojektierung über RSNetworx Software
EtherNet/IP Basis Projektierung ohne Stratix Switches / 2 Tage

EtherNet/IP Basis Projektierung ohne Stratix Switches

Kursdauer: 2 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

Dieser Kurs behandelt den Einsatz von EtherNet/IP in Studio5000 Systemen. Neben den ControlLogix spezifischen
Realisierungen stehen die Eigenschaften und die Diagnose/Analyse von Netzwerkproblemen im Vordergrund.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • EtherNet/IP Netzwerke zu planen und zu installieren
  • die IP Konfiguration der Netzwerkteilnehmer einzustellen.
  • das 1756-ENBT und 1756-ENxT(R) Modul mit der Studio5000 Software in ControlLogix
  • Applikationen einzubinden und zu nutzen.
  • den Datenaustausch zwischen mehreren CPUs als auch mit dezentralen Geräten zu programmieren
  • Web Interfaces zur Diagnose zu nutzen
  • Packet Sniffer und Protocol Analyser als Diagnosewerkzeug zu nutzen.
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Software Entwickler, Projekteure, Inbetriebnehmer und Wartungsmitarbeiter, die das EtherNet/IP mit dem ControlLogix System einsetzen.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Windows Betriebssystemen
  • Studio5000 Basis Programmieren oder
  • Studio5000 Aufbau Programmieren oder
  • Studio5000 Intensiv oder
  • Studio5000 für Service / Instandhaltung
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Weiterführende Kurse
  • EtherNet/IP Aufbau Projektierung inklusive Stratix Switches
Kurs Agenda
  1. Tag
    • Grundlagen Netzwerktechnik
    • OSI-Netzwerkmodell
    • Eigenschaften von TCP/IP
    • Eigenschaften von EtherNet/IP
    • EtherNet/IP Hardware und Installation
    • CIP (Common Industrial Protocol) Kapselung
  2. Tag
    • EtherNet/IP Einbindung in ControlLogix Projekte
    • I/O Datenaustausch über EtherNet/IP
    • Datenaustausch über MSG Anweisung
    • Auslegung von Netzwerken
    • Berechnung von Netzwerk-Auslastungen
    • Diagnosemöglichkeiten
EtherNet/IP Aufbau Projektierung inkl. Stratix Switches

EtherNet/IP Aufbau Projektierung inkl. Stratix Switches

Kursdauer: 2 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

Dieser Kurs beinhaltet erweiterte Themen zum Thema EtherNet/IP. Dazu gehören die Konfiguration von Stratix Switches der
Serie 8000 und 5700 mit Hilfe von Device Manager, Cisco Network Assistant, Command Line Interface und Add-On Profile.
Darüber hinaus gehören die Themen VLAN Routing und NAT zum Umfang des Kurses. Auch die Auslegung von EtherNet/IP
Netzwerken ist ein Themenschwerpunkt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Netzwerkanalyse mit Hilfe eines Packet
Sniffers.

Kursziele

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • Stratix 5700/8000/8300 Switches mit Device Manager, Cisco Network Assistant, Command Line
  • Interface und Add-On Profile zu konfigurieren und in Betrieb zu nehmen
  • Routing als Funktion zu konfigurieren und zu testen
  • Network Address Translation anzuwenden
  • Netzwerkstrukturen zu kennen und diese zur Auslegung von Netzwerken zu nutzen
  • Netzwerkverkehr mit Hilfe eines Packet Sniffers aufzuzeichnen und zu analysieren
  • Diagnose von Netzwerkproblemen durchzuführen mit Hilfe von Web Interfaces
Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Software-Entwickler, Projekteure, Inbetriebnehmer und Wartungsmitarbeiter, die bereits mit
EtherNet/IP Netzwerken konfrontiert wurden und sich erweiterte Kenntnisse aneignen wollen.

Vorkenntnisse
  • Grundkenntnisse von EtherNet/IP Netzwerken oder
  • Teilnahme am Kurs EtherNet/IP Basis Projektierung oder
  • Teilnahme am Kurs EtherNet/IP für Service/Instandhaltung
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden? Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Kurs Agenda
  1. Tag
    • Durchführung des Express Setup bei Stratix 5700/8000 Switches
    • Konfiguration der Switches mit Device Manager
    • VLAN Konfiguration
    • DHCP persistence Konfiguration
    • Network Address Translation
    • Vernetzung von Switches und Design-Empfehlungen
  2. Tag
    • Verwendung von CNA, Add-On Profile und Command Line Interface zur Konfiguration
    • Routing Funktionalität mit Layer 3 Switches
    • Backup/Restore von Switch Konfigurationen
    • Monitoring von Switch Status und Performance
    • Fehlerdiagnose
    • Durchführung von Firmware Updates
GuardLogix / DeviceNet / Safety Projektierung / 2 Tage

GuardLogix Projektierung

Kursdauer: 2 Tage
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse über GuardLogix Systeme vertiefen. Sie erhalten eine Einführung in die
Hardware- und Softwarekomponenten, Funktionalität, Terminologie und Sicherheitsstandards des GuardLogix Systems. Sie
erlernen das Programmieren von Sicherheitsanweisungen mit Hilfe der RSLogixTM 5000 Software.
In praktischen Anwendungen können Sie CompactBlock I/OTMSicherheitsmodule konfigurieren. Sie werden zudem
RSNetWorxTM für DeviceNetTM Software zur Aufbereitung von CompactBlock I/O Sicherheitsdaten einsetzen. Außerdem werden
Sie Ihre Kenntnisse darüber vertiefen, Sicherheitsdaten über ein EtherNet/IPTM Netzwerk unter Anwendung der Producer-and-
Consumer-Technologie zu senden. Die Teilnehmer werden zudem lernen, wie eine GuardLogix Steuerung zum Schutz der
Sicherheitssteuerungskomponenten vor Änderungen zu sperren ist

Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Wartungsmitarbeiter, Monteure, Inbetriebnehmer sowie Projekteure, die RSLogix5000 Projekte für
GuardLogix Steuerungen entwickeln.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Windows Betriebssystemen
  • Kenntnisse über die Datenstrukturen von Rockwell Automation SPS-Systemen
  • RSLogix5000 Basis Programmieren oder
  • RSLogix5000 Aufbau Programmieren oder
  • RSLogix5000 Intensiv oder
  • RSLogix5000 für Service/Instandhaltung
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden?
Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Kurs Agenda
  1. Tag
    • Verstehen der Sicherheitsrichtlinien eines GuardLogix Systems
    • Identifizieren der Hardware komponenten des GuardLogix Systems
    • Verstehen der Funktionalität eines GuardLogix Systems
    • Erstellen eines neuen GuardLogix Projektes mit Hilfe der RSLogix 5000 Software
    • Konfigurieren von CompactBlock I/O Sicherheitsmodulen für ein GuardLogix Projekt mit Hilfe der RSLogix5000 Software
  2. Tag
    • Mapping von Status- und Diagnosedaten der Safety I/O Module mit  Hilfe von RSNetWorx für DeviceNet Software
    • Programmieren von RSLogix 5000 Ladder Logic im Rahmen einer GuardLogix Sicherheitsmaßnahme
    • Konfigurieren einer GuardLogix Steuerung für das Aufbereiten und Verarbeiten von Sicherheitsdaten über EtherNet/IP
    • Konfigurieren von Sicherheitsoptionen der GuardLogix Steuerung
GuardLogix für Service / Instandhaltung / 2 Tage

GuardLogix für Service / Instandhaltung

Kursdauer: 1 Tag
Kursort: Wegberg

Zweck des Kurses

Dieser Kurs vermittelt Ihnen die erforderlichen Kenntnisse und bietet praktische Übungen, um Fehler in einem zuvor
betriebsfähigen GuardLogix System effizient beheben zu können. Ihnen werden die Hardware- und Softwarekomponenten eines
GuardLogix Systems, deren Funktionalität, die Terminologie und Sicherheitsstandards vorgestellt. Sie sammeln außerdem
Erfahrung in der Umsetzung von Sicherheitsanweisungen beim Einsatz der Software RSLogixTM 5000.
Sie führen praktische Übungen zur Fehlerbehebung von GuardLogix Systemkomponenten und I/O-Sicherheitsmodulen durch.
Sie sammeln Erfahrung in der Überwachung von Variablenwerten und Identifizierung von E/A-Variablen. Außerdem lernen Sie,
was beim Austausch von Sicherheitskomponenten zu beachten ist.

Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die für die Überwachung und Fehlerbehebung von RSLogix 5000 Projekten für
GuardLogix Steuerungen verantwortlich sind.

Vorkenntnisse

Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, sind folgende Vorkenntnisse erforderlich:

  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Windows Betriebssystemen
  • Kenntnisse über die Datenstrukturen von Rockwell Automation SPS-Systemen
  • RSLogix5000 Basis Programmieren oder
  • RSLogix5000 Aufbau Programmieren oder
  • RSLogix5000 Intensiv oder
  • RSLogix5000 für Service/ Instandhaltung
Anmeldung

Möchten Sie sich für ein Rockwell Automation Training anmelden?
Wir freuen uns auf Ihre Bestellung:
VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
Telefon +49 (0)2432 - 98 1010
E-Mail

k.jungmann

[at]

vdt-automation [dot] de



Kurs Agenda
  • Grundlagen: Sicherheitsfunktion der GuardLogix Steuerung
  • GuardLogix Hardware- und Projektkomponenten
  • GuardLogix Sicherheitssignaturen und Sicherheitszustände Verriegelung/ Entriegelung
  • Up- und Download eines GuardLogix Projektes
  • Fehlerbehebung und Austausch von GuardLogix Systemkomponenten
  • Fehlerbehebung und Austausch von I/O-Sicherheitsmodulen
  • Umsetzung von Sicherheitsanweisungen in einem GuardLogix Projekt

Global Flexible Assembly Configuration System für GM Powertrain Fertigungslinien

Besteht aus standardisierter Hardware mit Rockwell PLC (Controllogix) ,HMI Komponenten, standard CLX Applikationssoftware sowie Server basierendem Konfigurationstool der Firma eFlex.

  • Generelle GFACS Übersicht der eingesetzten Hard- und Softwarekomponenten
  • Grundbegriffe und Handhabung des eFlex (eFacs) Konfigurationstools
  • eFlex „Task“ Konfigurationsbeispiele für eine MWS (Manual Work Station)
  • Vorstellung des standard CLX Programms für eine MWS, Aufbau und AOI‘s
  • Download der Konfigurationsdaten in die CLX
  • Schnittstelle eFlex  Controllogix (z.b. Config- und Model Tag)
  • CLX Programmablauf, Lesen des RFID Datenträgers, Task Sequencing, Schreiben des Task Status auf RFID Datenträgers etc.
  • Kurze Übersicht der HMI-Screens eines Team-HMI für MWS

Networks Training

Upon successful completion of this course, participants will be able to:

  • Explain why Ethernet, historically, hasn’t been considered as a controls system network.
  • Explain the features of an Ethernet/IP network that makes it suitable for controls.
  • Explain the benefits of an Ethernet/IP network.
  • Explain how to install a phase 1 Ethernet/IP network.Understand how network management software to troubleshoot network performance.
  • Explain how to utilize network management software to troubleshoot network performance.
  • Explain how to replace switches and cables.
  • Explain how to identify and solve cable related problems

GCCS-2

Upon successful completion of this course, participants will be able to:

  • Understand the purpose and benefits of the global standard controls.
  • Add programs and routines to the logic
  • Name the two levels of tags
  • Identify the importance of aliases and their use
  • Utilize Tag alias • Identify the importance of modular software design
  • Create cell and station overviews • Prepare files for transfer to Siemens HMI
  • Transfer application to Siemens
  • Use GCCS-1 standards to create names
  • Delete programs
  • Program alarms and prompts.
  • Add items and groups to the scroll list
  • Configure and debug DeviceNet networks

Maßgeschneiderte Schulungen für Ihren Bedarf!

Unsere kompetenten Trainer stellen in Abstimmung mit Ihnen sinnvolle Trainingsinhalte zusammen, wählen die geeigneten Schulungsmethoden aus und fördern so die Motivation der Lernenden. Gerne können die Trainings in unseren verkehrsgünstig und ruhig gelegenen VDT-Trainingszentren stattfinden. Sie bieten ein angenehmes Ambiente und modernste Technik. Selbstverständlich führen wir Ihr Individualtraining auch bei Ihnen vor Ort durch – weltweit und zum frei wählbaren Termin.


SPSen

Kommunikation und Netzwerke

Visualisierungssysteme

Bedienerschnittstellen

 

Industrielle Software

Achssteuerung

Sicherheitstechnik

Antriebssysteme



Wissen was und wann

Laden Sie jetzt hier unseren Trainingskalender 2018 herunter!

Ab sofort können Sie bei der frühzeitigen Buchung von Schulungen des Standard-Trainingsprogramms sparen:


5%

Rabatt

auf den Kurspreis bei einer Buchung (Eingang der Bestellung) von 12 und mehr Wochen im Voraus.

3%

Rabatt

auf den Kurspreis bei einer Buchung (Eingang der Bestellung) zwischen 6 und 12 Wochen vor Trainingsbeginn.

Ansprechpartner

Frau Katja Jungmann

+49 (0) 2432 – 9810 - 10
k.jungmann [at] vdt-automation [dot] de


Ausgeschlossen von dieser Regelung sind kundenspezifische Schulungen.

TRAININGSZENTRUM WEGBERG (DE)


ADRESSE

VDT Engineering & Service GmbH
Friedrich-List-Allee 22
41844 Wegberg
» Zur Anfahrt


KONTAKT

Frau Katja Jungmann
+49 (0) 2432 – 9810 - 10
k.jungmann [at] vdt-automation [dot] de

Hotelvorschläge


Wegberg

» Download